Mag. Moritz Am Ende ist deutscher Rechtsanwalt (RAK Frankfurt am Main) und niedergelassener europäischer Anwalt (RAK Wien) bei Starlinger Mayer Rechtsanwälte. Er berät nationale und internationale Mandanten in allen Fragen des EU- und EWR-Rechts, mit einem Schwerpunkt auf Fragen des europäischen Wettbewerbs- und Beihilfenrechts.

Bevor er seine Karriere als Rechtsanwalt einschlug, war Moritz Am Ende von 2007 bis 2012 Leiter des Kabinetts des Präsidenten des EFTA-Gerichtshofs, Prof. Carl Baudenbacher. In dieser Funktion arbeitete er dem Präsidenten in allen am Gericht anhängigen Rechtssachen zu; dazu zählten u.a. verschiedene Fälle zu Staatlichen Beihilfen und der weithin beachtete Fall Posten Norge (zum Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung durch exklusive Vertriebsvereinbarungen). Weiters verantwortete er in dieser Zeit die Organisation des St.Gallen International Competition Law Forums und als Chefredakteur die inhaltliche Gestaltung des European Law Reporter (ELR). Vor seiner Zeit in Luxemburg war Moritz Am Ende von 2004 bis 2006 bereits für Prof. Carl Baudenbacher als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht der Universität St.Gallen tätig gewesen.

Moritz Am Ende hat zu zahlreichen Fragen des Europa- und Wirtschaftsrechts publiziert; u.a. zählt er zu den Bearbeitern des Münchner Kommentars zum Europäischen und Deutschen Kartellrecht. Für den ELR ist er weiterhin als Redakteur für europäisches Beihilfenrecht tätig. Bevor er zu Starlinger Mayer Rechtsanwälte stieß, arbeitete er im Rahmen seines Referendariats (2012 bis 2014) u.a. bei Latham & Watkins LLP in Brüssel und Fiebinger Polak Leon Rechtsanwälte in Wien.

Seine juristische Ausbildung absolvierte Moritz Am Ende an der Universität Konstanz und an der Universität Aix-en-Provence. Während seiner Studienzeit war er ein aktives Mitglied von ELSA, der European Law Students‘ Association. Heute ist er Präsident der ELSA Lawyers Society (ELS), dem internationalen Alumniverein von ELSA.

Publikationen
Ordre Public, Arbitration, and Competition Law: Results Matter, Reasons Don’t
(OGH 18.02.2015, 2Ob22/14w) CEE Legal Matters 2015/4, 40. Online verfügbar auf www.ceelegalmatters.com.

Baudenbacher/Buschle/Am Ende, Verfahren vor den Europäischen Gerichten in Wettbewerbssachen, in: Bornkamm/Montag/Säcker (Hrsg.), Münchner Kommentar zum Europäischen und Deutschen Wettbewerbsrecht, Band 1: Europäisches Wettbewerbsrecht, 2. Aufl., C.H. Beck-Verlag, München 2015.

Erwartung, Wartung, Überraschung – EuGH stärkt Passagierrechte bei Flugannullierung (EuGH, C549/07 Friederike Wallentin-Hermann ./. Alitalia) ELR 2009, 23.

It’s getting cramped on board: Ne ultra petita, Reformatio in pejus and the Principle of Effectiveness (EuGH, Rs. C-455/06 Heemskerk BV and Firma Schaap ./. Productschap Vee en Vlees) ELR 2008, 420.

Assessment of Real Estate Property for Inheritance Tax purposes depending on the place of residence of the deceased (EuGH, Rs. C11/07 Hans Eckelkamp and Others ./. Belgische Staat) ELR 2008, 381.

But not the Walloons! Internal quarrel – or a case for the Court? (EuGH, Rs. C210/06 Government of the French Community and Walloon Government ./. Flemish Government) ELR 2008, 314.

Am Ende, Moritz / Kaempf, Markus, Ambush-Marketing: Unlauteres Schmarotzertum oder legitime Werbestrategie?, in: Philipp Juchli/Marcel Würmli (Hrsg.), Sport zwischen Recht, Wirtschaftlichkeit und Kultur, Stämpfli Verlag, Bern 2007.

Staatliche Wettmonopole: Neues Spiel, neues Glück? (EuGH, verb. Rs. C-338/04, C-359/04, C360/04 Procuratore della Repubblica ./. Placania u.a.) ELR 2007, 86.

Schluss mit Schlüssig: Der Verweis wird abgewiesen (EuG, T-209/01 Honeywell ./. Kommission) ELR 2006, 130.

Kommission gegen Microsoft: …und Drachen – Teil 2 des Microsoft-Falles (EuG, T- 201/04 R Microsoft ./. Kommission) ELR 2006, 18.


Semmelmann, Constanze / Kaempf, Markus / Am Ende, Moritz, The International Criminal Court – a Toothless Tiger or Efficient Tool to Combat International Terrorism?, in: Philipp Juchli/Marcel Würmli (Hrsg.), Auswirkungen des Terrorismus auf Recht, Wirtschaft und Gesellschaft, Stämpfli Verlag, Bern 2006.

Kommission gegen Microsoft: Von Windmühlen – Teil 1 des Microsoft-Falles (EuG, T-201/04 R Microsoft ./. Kommission) ELR 2005, 302.

Hot prices in cold skies: A case of predatory pricing in Iceland? (Competition Appeals Committee, case No. 17-18/2003) ELR 2005, 254.